entspannung in bewegung pilates - yoga - wandern
entspannung in bewegungpilates - yoga - wandern

Chan Mi Qi Gong –  Das Wirbelsäulen  Qi Gong

 

 

 

Qi Gong ist eine besondere Übungs-Methode, die vor allem die Verbindung von Körper und Geist umfasst. Es dient der Entspannung, verbessert die Körperhaltung und Bewegung. Es stärkt konzentrierte Aufmerksamkeit während dem Ablauf der Übung nach einer vorgegebenen Methode.

 

Chan Mi Gong stammt aus der buddhistischen Zen- und der tibetischen Mi-Schule. Der Gründervater und Überlieferer des heutigen mit daoistischen Aspekten vermischten Chan Mi, war Liu Han Wen (1921-2004). Er hat die Methode erstmals zusammengestellt, dokumentiert und veröffentlicht. Seit 1984 ist Chan Mi Qi Gong in ganz China bekannt und beliebt. Inzwischen hat Chan Mi Gong auf allen Kontinenten Fuß gefasst.

 

Chan Mi Gong beinhaltet im Wesentlichen die vielfältige Bewegung der Wirbelsäule. Durch die weichen, sanften, runden, schlangenartigen Bewegungen der Wirbelsäule kann sich die Wirbelsäule wieder aufrichten, Verspannungen können abgebaut werden. Chan Mi Gong stimuliert die gesamte Wirbelsäule, die Muskeln, die Bandscheiben, Blutgefäße, Nerven und damit alles mit der Wirbelsäule in Verbindung stehende, über die Organe, bis in die feinsten Fasern und Zellen.

 

Über die Behandlung des physischen Körpers spielt die Arbeit mit dem Qi (Lebensenergie, Lebenskraft) eine wesentliche Rolle. Qi wird bei den Bewegungen und über die Aufmerksamkeit in Fluss gebracht. Ein Gefühl für das Qi entsteht. Die Übungen vermitteln, wie das Qi geführt werden kann. Das Bewusstsein für das überall vorhandene Qi wird geschult, die Aufmerksamkeit für sich, sowohl im Innen, als auch im Äußeren. Körper und Geist werden gestärkt und kommen zur Ruhe.

Chan Mi Gong heißt Ruhe in der Bewegung und Bewegung in der Ruhe.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© entspannung in bewegung - Pilates - Yoga - Wandern. Brigitte Wirtz, Holzkirchen